0W5A0203

Kleiner Drink mit grosser Wirkung

Wie kein zweiter Nährstoff steht Vitamin D derzeit im Zentrum der Forschung. Es soll helfen das Immunsystem fit zu machen. Ein Aktifit Breakfast Drink deckt bereits 30% des täglichen Vitamin D Bedarfs.

Morgens später hell, abends früher dunkel: Wer vollzeitig berufstätig ist, hat es gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit schwer, natürliches Tageslicht geschweige denn Sonnenstrahlen zu erhaschen. Als einziger Lichtblick bleibt da oft nur die Mittagspause oder das Wochenende. Bekommen wir nicht ausreichend Sonnenlicht, besteht ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin D-Mangel. Denn es braucht Sonnenlicht, damit der Körper Vitamin D selbst bilden kann. Wie eine im vergangenen Jahr in der Fachzeitschrift Journal of Exposure Science and Environmental Epidemiology veröffentlichte Studie zeigt, ist es hierzulande vom Spätherbst bis Anfang Frühling schwierig, allein mit der natürlichen Sonneneinstrahlung die tägliche der WHO empfohlene Dosis von 0,024 Milligramm Vitamin D zu synthetisieren.

“Vitamin D trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.”

Vitamin D ist wichtig
Doch was verbirgt sich eigentlich hinter Vitamin D? Wichtigste Vertreter unter den verschiedenen Vitamin D-Substanzen sind das Vitamin D3 (Cholecalciferol) und das Vitamin D2 (Ergocalciferol). Vitamin D ist unter anderem für den Knochenstoffwechsel unerlässlich. Zusammen mit Kalzium und Bewegung sorgt es für einen starken Knochenaufbau. Es ist das einzige aller Vitamine, das mithilfe von Sonnenlicht von uns selbst produziert wird. Erwähnenswerte Vitamin-D-Lieferanten gibt es nicht – Gründe, weshalb es bei vielen Menschen hierzulande zu einer Unterversorgung mit Vitamin D kommen kann.

Weit verbreiteter Mangel
Laut Zürcher Hüftbruchstudie aus dem Jahr 2010 haben 70 Prozent der älteren Bevölkerung einen zu tiefen Vitamin D-Spiegel, 50 Prozent sogar einen gravierenden Vitamin-D-Mangel. Auch der im Jahr 2012 publizierte sechste Schweizerische Ernährungsbericht weist auf eine Unterversorgung mit Vitamin D hin. Demnach zeigt sich, dass es in der Schweiz spezifische Bevölkerungsgruppen gibt, bei denen das Risiko einer Unterversorgung mit einzelnen Nährstoffen hoch ist.

Infografik_Aktifit_Breakfast

Vitamin D-Mangel hat Folgen
Egal in welchem Alter: Ist zu wenig Vitamin D vorhanden, kann das weitreichende Konsequenzen haben. Bei Kindern beispielsweise besteht ein erhöhtes Risiko für Rachitis, eine Erkrankung, die mit einer Erweichung und Verformung der Knochen einhergeht. Auch bei Erwachsenen können Knochenprobleme in Form von Schmerzen und einer abnehmenden Knochendichte auftreten. Wer nur geringe Vitamin D-Speicher hat, ist darüber hinaus anfälliger für Stimmungsschwankungen und sogar Depressionen. Viele Betroffene fühlen sich zudem abgeschlagen und müde. Laut einem Positionspapier der schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE aus dem August dieses Jahres mit dem Titel «Nutritional status in supporting a well-functioning immune system for optimal health with a recommendation for Switzerland», besteht ein enger Zusammenhang mit dem Krankheitsverlauf einer COVID-19-Erkrankung und Vitamin D-Mangel.


Auswirkungen auf Covid-19
Demnach könne auch eine mangelnde Aufnahme wichtiger, abwehrstärkender Nährstoffe das Immunsystem
schwächen und das Risiko, die Schwere und die Dauer einer Erkrankung an COVID-19 negativ beeinflussen. Eine optimale Versorgung mit Nährstoffen erfolgt idealerweise über eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Gemäss dem Positionspapieres der SGE ist die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen für die optimale Funktion des Immunsystems weitgehend unklar, eine Unterversorgung wird für Vitamin C, Omega-3 Fettsäuren, Selen und Zink vermutet. Bekannt ist, dass die Vitamin D-Versorgung ungenügend ist.

Aktifit Breakfast Drink - Der Vitamin D Spender
Doch was kann nun jeder Einzelne selbst für sich tun, um ausreichend mit Vitamin D vorsorgt zu sein? Laut Schweizerischer Gesellschaft für Ernährung SGE senkt eine Supplementierung mit 2‘000 IU – das entspricht 50 μg – nachweislich das Risiko für Atemwegsinfektionen. Wer dieses essenzielle Vitamin nicht in Form von Kapseln oder Tropfen zu sich nehmen möchte, kann zumindest einen Teil der empfohlenen Menge über den Aktifit Breakfast Drink aufnehmen. Jede Flasche enthält 30 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin B6, B12 und D sowie 100 Prozent des Tagesbedarfs an Folsäure – alles ausgewählte Vitamine, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen.

Neuer Schwung für den Organismus
Erst seit kurzem im Schweizer Markt vertreten, gibt es die leckeren Aktifit Breakfast Drinks von Emmi in einer Portionsgrösse von 250 Millilitern. Natürlich aus bester Schweizer Milch hergestellt, steht der Drink in den beiden Sorten Erdbeer sowie Apfel/Mango zur Verfügung. Das Besondere an diesem erfrischend-fruchtigen Schluck Genuss am Morgen: Aktifit Breakfast Drinks sind nicht nur reich an Vitamin D, sondern enthalten zudem eine Kombination aus Ballaststoffen und Milchsäurebakterien LGG®. Jede Flasche Aktifit beinhaltet mindestens eine Milliarde dieser Bakterien. Die LGG®-Kulturen tragen zu einer normalen Funktion der Verdauung bei, indem Blähungen reduziert werden. Was nicht jeder weiss: Unser Darm ist nicht nur das Zentrum unserer Verdauung, sondern auch unseres Immunsystems – ein Grossteil der körpereigenen Abwehrzellen ist hier verortet. Weiterer Pluspunkt: Die Aktifit Breakfast Drinks sind laktosefrei, weshalb sie auch für Menschen mit einer Laktoseintoleranz geniessbar sind – einfach
ein Drink für die gesamte Familie.